Licht und Dunkelheit – Editorial

Schlagzeilen gehören zum Musikbusiness wie die Musik selbst: hier ein Drogenskandal, dort eine verbotene Liebesgeschichte. Promis stehen im Rampenlicht; deshalb müssen sie damit rechnen, dass auch ihre Privatsphäre nicht im Dunkeln bleibt.

Licht und Schatten – das steht aber gar nicht immer nur für Skandale und Enthüllungen aus dem Privatleben von Stars und Sternchen. Im sechsten „Saitensprung“ haben wir uns ganz anderer Themen angenommen. Wir haben das Verborgene hinter den Kulissen zweier Konzerte beobachtet. Wir haben erfahren, wie es sich anfühlt, im Schatten der Nacht zu arbeiten, und haben einen DJ im Club und einen Moderator im Radiostudio begleitet. Wir haben den Schatten der Musiker – das Phänomen Groupie – genauer unter die Lupe genommen und dabei festgestellt, dass fanatische Fans sich gar nicht so sehr von Musikjournalisten unterscheiden, wie wir uns das oft vorstellen. Außerdem sprechen wir über Tabus und Themen, die in der Öffentlichkeit oft keine Aufmerksamkeit finden oder finden sollen: Doping, Transsexualität, Synästhesie und Blindheit.

Licht und Schatten – in diesem Heft geht es uns nicht um Schwarzweißmalerei, sondern um eine bunte Mischung von Themen, die über die allseits besprochenen Themen der Musikszene hinausgehen. Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern ein besonderes, unterhaltsames und informatives Lesevergnügen.

Lena Klimkeit

Bildnachweis: Paul Sklorz

2018-10-13T17:49:23+00:00 Oktober 2012|Kategorien: Licht und Dunkelheit|Tags: |