Nico Finke’s Bad Surprise

Nico Finke
Nico Finke’s Bad Surprise
Label: Art of Groove (Indigo)

Dass moderner Jazz nicht immer in Richtung Avantgarde oder Free Jazz abdriften muss, beweist der Saxophonist Nico Finke mit seinem Debütalbum „Bad Surprise“ ganz hervorragend: Akustische Quintett-Nummern im Stil von Stan Getz geben sich ein Stelldichein mit energetischem Soul, Synthesizer-Klänge paaren sich mit treibenden Beats, und tanzbare Latin-Rhythmen wechseln sich mit Balladen ab. Was auf den ersten Blick als ein stilistisches Durcheinander erscheint, macht letztendlich den großen Reiz der Platte aus. Der Ausnahmemusiker und mehrmalige Preisträger möchte sich eben auf keine Musikrichtung festlegen lassen. Die Stücke spiegeln vielmehr seine bisherige musikalische Reise wider, die ihn u.a. in die USA zu ehemaligen Mitgliedern der James Brown Band oder mit „Wir sind Helden“ quer durch Deutschland führte. Für die Aufnahmen seines ersten Albums beim hannoverschen Label „Art of Groove“ konnte der ehemalige HMTMH-Student zudem hochkarätige Kollegen gewinnen. Der amerikanische Trompeter Gary Winters, der schon mit Aretha Franklin oder Lenny Kravitz spielte, oder der venezolanische Percussionist und Grammy-Gewinner Nene Vasquez geben der ohnehin schon fantastischen Platte den letzten Schliff.

Ein Highlight ist sicherlich die Nummer „Three Legged Dog“, deren funkiger Bass-Riff zu Beginn ganz im Stil von Tower Of Power gehalten ist. Dass man am Ende des Songs das Gefühl hat, schwindelig gespielt worden zu sein, hängt nicht zuletzt mit der außerordentlichen Spielfähigkeit und technischen Versiertheit Finkes zusammen. Lange Improvisationen fehlen, was Tempo und Kurzweil der Platte durchaus zugutekommt. Zwischen den einzelnen Songs gibt es kurze, knapp einminütige Interludes – rhythmische Klangteppiche, bei denen der Wahl-Hannoveraner seine Liebe zu elektronischen Sounds auslebt. Jazz ganz anders – modern, auch mal elektronisch und mit richtig Pfeffer. Eine böse Überraschung ist die Scheibe also ganz gewiss nicht.
Mehr davon: www.nicofinke.de

Romina Halewat

2017-10-24T16:26:15+00:00 Oktober 2017|Kategorien: Musikstadt Hannover|Tags: |